Gefördert durch

„Tu was! Zeig Zivilcourage!“

Die Initiative „Tu was! Zeig Zivilcourage!“ wurde 2011 in Bremen gegründet.

Sie hat es sich zur Aufgabe gemacht, alltagsbezogene Aufklärungsarbeit zum Thema Zivilcourage zu leisten sowie das Thema stärker in die öffentliche Diskussion einzubringen. Dazu gehören Veranstaltungen und Vorträge ebenso wie Aktionen die in der Öffentlichkeit für Aufmerksamkeit sorgen, immer in Verbindung mit Aufklärung darüber wie Zivilcourage richtig gezeigt werden kann!

Zivilcourage ist eine Grundlage für das Leben der Menschen in einer freiheitlichen Gesellschaft ohne Angst vor Gewalt. Die Abwesenheit von Angst und Gewalt sowie die Garantie von körperlicher und seelischer Unversehrtheit kann durch aktive und gelebte Zivilcourage gewährleistet werden.

Wir betrachten es als bürgerliche, politische und unternehmerische Pflicht unseren Beitrag zu leisten und Verantwortung zu übernehmen, um somit unserem moralischen Anspruch Ausdruck zu verleihen. Zudem erachten wir es als dringend notwendig, Zivilcourage im Alltag der Menschen zu verankern, um das soziale Klima in der Gesellschaft zu stärken und um physische und psychische Gewalt nicht zuzulassen.

Zivilcourage heißt für uns: 

"Wir sind nicht nur verantwortlich für das, was wir tun, sondern auch für das, was wir nicht tun."  (Molière)

Das macht Zivilcourage zu einem wichtigen sozialen Faktor unserer Gesellschaft, ihrer Kultur, ihres beruflichen und privaten Miteinanders. Die Initiative "Tu was! Zeig´ Zivilcourage!" hat sich zur Aufgabe gemacht, Zivilcourage zu fördern und über Zivilcourage in der Öffentlichkeit aufzuklären.

Neben der Polizei Bremen, der BSAG und dem Airport Bremen sind zahlreiche Unternehmen und Einrichtungen in der Initiative engagiert.

Nähere Informationen finden Sie hier

„Tu was! Zeig Zivilcourage!“

Tu was! Zeig Zivilcourage!
Diepenau 2
28195 Bremen

info@zeig-courage.de
www.zeig-courage.de

Themen

Gewaltprävention
Sozialkompetenz
Streitschlichtung
Zivilcourage

Ähnliche Projekte

Wir kümmern uns selbst
Institut für Entwicklungsplanung und Strukturforschung GmbH

Zentrum Familie Gewaltprävention
Haus der Volksarbeit e.V.

Gewaltpräventionsprojekt GEHEIMSACHE IGEL
Gewaltpräventionsprojekt "Geheimsache Igel"

Programm "Integration durch Sport"
Sportjugend im Stadtsportbund Köln e. V.