Gefördert durch

„Stark fürs Leben“

Lions Clubs International gehört zu den weltweit größten Service- Organisationen und verfolgt unter dem Motto „We serve“ gemeinnützige und wohltätige Zwecke.

Die Mitglieder der bundesweit über 1.400 Lions Clubs setzen sich ehrenamtlich für soziale und kulturelle Projekte ein – lokal wie international. Sie engagieren sich für Völkerverständigung, Toleranz, Humanität, Kultur und Bildung.

Mit den drei Programmen Kindergarten plus, Klasse2000 und Lions-Quest „Erwachsen werden“ fördern die deutschen Lions Clubs Kinder und Jugendliche vom Kindergarten bis zur Pubertät – eine wichtige Investition in die Zukunft unserer Gesellschaft. Lebenskompetenzen umfassen soziale, emotionale und kognitive Fähigkeiten. Lebenskompetent zu sein bedeutet:

Die Weltgesundheitsorganisation sieht diese Kompetenzen als zentral für jeden einzelnen Menschen an, damit er sein Leben erfolgreich bewältigen und gesund bleiben kann – körperlich, seelisch und sozial. Die Förderung von Lebenskompetenzen führt auch zum Aufbau von Selbstwertgefühl und Lebensmut – die beste Prävention gegen Sucht und Gewalt.

Kindergärten und Schulen sind aufgerufen, die Lebenskompetenzen von Kindern und Jugendlichen und damit deren Persönlichkeit zu fördern.

Kindergarten plus ist ein Programm zur Stärkung der kindlichen Persönlichkeit. Es richtet sich an vier- bis fünfjährige Kinder in Kindertageseinrichtungen.

An neun Vormittagen geht es um die Themen Körper, Sinne, Gefühle, Beziehungen, Grenzen und Regeln, Lösung von Konflikten. In Spielen, Übungen, Gesprächen, Liedern und mittels kreativer Methoden werden die Kin- der angeleitet, sich selbst und andere mit ihren Eigen- arten und Gefühlen wahrzunehmen, Körperbewusstsein zu entwickeln, die eigenen Sinne zu erfahren, Konflikte gewaltfrei zu lösen, Kompromisse zu schließen, Nein sagen zu lernen, selbstbewusst zu werden.

Klasse2000 ist das bundesweit größte Programm zur Gesundheitsförderung, Gewalt- und Suchtvorbeugung in der Grundschule. Es begleitet die Kinder frühzeitig und kontinuierlich von der ersten bis zur vierten Klasse. Das Programm stärkt ihr Selbstwertgefühl, ihre sozialen Kompetenzen und ihre positive Einstellung zur Gesund- heit. Das hilft ihnen dabei, ihr Leben ohne Suchtmittel und Gewalt zu meistern.

Die Förderung sozialer Kompetenzen junger Menschen in der Schule steht im Mittelpunkt von Lions-Quest „Erwachsen werden“. Das Programm will die Schülerinnen und Schüler dabei unterstützen, ihr Selbstvertrauen und ihre kommunikative Kompetenz zu stärken, Kontakte und Beziehungen aufzubauen und zu pflegen, Konflikt- und Risikosituationen in ihrem Alltag zu begegnen und für Probleme, die gerade die Pubertät gehäuft mit sich bringt, konstruktive Lösungen zu finden. Gleichzeitig möchte es ihnen beim Aufbau eines eigenen Wertesystems Orientierung anbieten. Damit ordnet sich das Konzept in den Ansatz der Life-Skills-Erziehung („Lebenskompetenz-Erziehung“) ein. Diesem werden von der aktuellen Forschung die größten Erfolgsaussichten bei der Prävention (selbst-)zerstörerischer Verhaltensweisen zugesprochen.

Nähere Infos finden Sie hier

„Stark fürs Leben“

Hilfswerk der Deutschen Lions e. V.
Bleichstraße 3
65183 Wiesbaden

info@lions-hilfswerk.de
www.lions-quest.de

Themen

Gewaltprävention
Interkulturelle Kompetenz
Sozialkompetenz

Ähnliche Projekte

Anti-Gewalt-Training für Mädchen
Nachbarschaftswerk e.V.

Lied gegen Gewalt
Grundschule St. George

Mach den Unterschied! - Training für Zivilcourage
Gegen Vergessen - Für Demokratie e.V.