Gefördert durch

Sozialarbeit an Delmenhorster Schulen

Am 1.09.2007 begann die Delmenhorster-Jugendhilfe-Stiftung im Auftrag der Stadt Delmenhorst mit der Sozialarbeit an Schulen. Sozialarbeit an Schulen ist eine präventive Form der Jugendhilfe zur Förderung von Kindern im schulpflichtigen Alter.

Schule ist nicht nur Lernort, sondern auch Lebensort.

Damit greift diese Form der Prävention die Möglichkeit der Jugendhilfe auf, schnell und so früh wie möglich Handlungskompetenz zu zeigen, gestalterisch einzugreifen und dem gesellschaftlichen Auftrag Rechnung zu tragen und damit Kinder und Jugendliche in ein selbstverantwortliches Leben zu führen.

Sozialarbeit an Schulen soll die Trennung der Lebenswelten von Kindern und Jugendlichen in verschiedene Lebensbereiche überwinden.

Prävention

Durch vorbeugende Maßnahmen, wie z.B:

  • Integrationshilfen für Kinder und Jugendliche in das Sozialisationsgefüge der Schule
  • die Initiierung und Begleitung von Maßnahmen, die zu einer positiven Entwicklung des sozialen Klimas in der Schule beitragen
  • präventive Projekte zur Eindämmung von Aggressions- und Gewaltpotenzialen, sowie von Drogenmissbrauch
  • die Entwicklung und Einrichtung bedarfsorientierter Freizeitangebote
  • die Eröffnung gegenseitiger Verständnisebenen im schulischen Zusammenleben mit Schülerinnen und Schülern aus anderen Kulturkreisen, etc.

werden die Entwicklungsprozesse der Kinder und Jugendlichen wirksam unterstützt mit dem Ziel einer deutlichen Reduzierung sozialer und psychischer Auffälligkeiten

Intervention

Frühzeitige Hilfen bei der Lösung von Problemen verhindern lange Leidenswege und ihre vielschichtigen Nebeneffekte und Auswirkungen im Raum der Schule. Daneben tragen sie zur Kompetenzverbesserung für Kinder, Jugendliche und Eltern bei.

Angebote der Sozialarbeit in diesem Wirkungsbereich sind:

  • Hilfen bei der Bewältigung individueller Problemlagen und akuter übergreifender Krisen- und Konfliktsituationen
  • Hilfen beim Abbau von Schulpflichtverletzungen
  • Individuelle Hilfen zur Verbesserung der Lern- und Leistungsmotivation
  • Anregung und Unterstützung von Lehrkräften bei der Einübung sozialer Fertigkeiten und Kompetenzen in Klassenverbänden oder Kleingruppen
  • Arbeitsweltbezogene Hilfen beim Übergang von der Schule ins Berufsleben, etc.

Koordination

Sozialarbeit koordiniert mit der Schule und den Eltern abgestimmte Maßnahmen im Rahmen der Individualberatung mit externen Fachinstitutionen. Sie koordiniert die Zusammenarbeit mit außerschulischen Kräften und Einrichtungen bei der Durchführung von Projekten und unterstützt Initiativen, die die Kooperation mit außerschulischen Institutionen und damit eine Öffnung der Schule ins Gemeinwesen fördern.

Weitere Infos finden Sie hier

Sozialarbeit an Delmenhorster Schulen

Delmenhorster-Jugendhilfe-Stiftung
Winterweg 12
27751 Delmenhorst

illenseer@sozialarbeit-an-schulen.de
www.sozialarbeit-an-schulen.de

Themen

Gewaltprävention
Sozialkompetenz

Ähnliche Projekte

"Gewalt - Ohne uns!"
Kreisausschuss des Schwalm-Eder-Kreises

Impulz Gewaltprävention
Impulz Gewaltprävention

"Ich schaffs"-Club
Annedore-Leber-Grundschule

Antigewalttraining an Schulen
Arbeitsstelle Rechtsextremismus und Gewalt