Gefördert durch

Rückenwind

Das kriminalpädagogische Projekt „Rückenwind“ ist ein Angebot für Kinder und Jugendliche, die mit dem Gesetz in Konflikt geraten sind. Jugendliche Konfliktmanager helfen ihnen ehrenamtlich, zukünftig nicht mehr straffällig zu werden.

Die Idee zur Installierung von Projekt „Rückenwind“ entstand im Jahr 2005 im Rahmen des Beratungsteams Kommunale Kriminalprävention in Kehl. Ausgangslage war die Überlegung, dass Kinder und Jugendliche, die straffällig in Erscheinung getreten sind, nicht immer eine erzieherische Konsequenz oder eine strafrechtliche Sanktion erfahren. Einige Verfahren werden z.B. wegen Geringfügigkeit oder auf Grund des Alters des Kindes eingestellt. Ein präventiver Ansatz, der das Kind oder den Jugendlichen davor schützen soll, künftig weitere Straftaten zu begehen, ist, wenn keine erzieherische Konsequenz seitens des Elternhauses erfolgt, somit nicht erkennbar.

An dieser Stelle will das Projekt „Rückenwind“ eine Lücke schließen und Kindern und Jugendlichen, die abweichendes Verhalten zeigen (z.B. straffällig in Erscheinung treten, Schule schwänzen, von zu Hause ausreißen usw.) die Möglichkeit bieten, sich ihrem Alter entsprechend mit ihrem Handeln auseinanderzusetzen. Das Besondere bei Projekt Rückenwind ist, dass dies durch Jugendliche geschieht. Beim peer-to-peer-Ansatz (von Jugendlichen für Jugendliche) wird davon ausgegangen, dass die Gleichaltrigen sich besser in die subjektive Lebenswelt der Teilnehmer einfühlen können als Erwachsene und dadurch bei den Teilnehmern eine größere Bereitschaft vorhanden ist sich zu öffnen. Bei den Gesprächen und bei der Wiedergutmachung ist kein Erwachsener anwesend, der die Interaktion unter den Jugendlichen stören könnte, deshalb ist die Verantwortung als Konfliktmanager groß – aber erfolgreich.
Projekt Rückenwind wird bis Dezember 2012 von Herzenssache e.V. gefördert.

Die ausführliche Konzeption des Projektes und weitere Informationen erhalten Sie hier über die Homepage des DRK Kreisverbandes Kehl!

Rückenwind

DRK Kreisverband Kehl e.V.
Kanzmattstr. 4
77694 Kehl

jugend@kv-kehl.drk.de
www.drk-kehl.de

Themen

Gewaltprävention
Konfliktmanagment
Sozialkompetenz
Toleranz

Ähnliche Projekte

AGT-Stress: Anti-Gewalt-Training
Institut für Gewaltprävention, Selbstbehauptung und Konflikttraining (I-GSK)

„Gandhi-Preis für Zivilcourage und Gewaltfreie Veränderung“
Fördergemeinschaft Friedensarbeit und Gewaltlosigkeit e.V./ c/o Reinhold Weber

Augen auf mit Anne Frank
Christian-Hülsmeyer-Schule

Engagement for Kids
Musica Altona e.V.