Gefördert durch

"Präv-Dancer"

Aus der Initiative „Kids for Kids“ wurde eigens für Präventionszwecken eine Tanz-Theater-Showgruppe aus Kindern und Jugendlichen im Alter von 8 bis 17 Jahren, gezielt auch solchen mit Migrationhintergrund, aufgebaut. Der Name der Gruppe "Präv-Dancer" kommt aus dem eigentlichen Namen Präventionstänzer.

Diese Leistungsgruppe erarbeitet unter Anleitung von verschiedenen Experten Probleme in den Bereichen Gewalt, Mobbing, Ausländerfeindlichkeit, Diskriminierung, Drogen, Verkehrsicherheit und Zivilcourage und entwickelt zu den verschiedenen Themenkomplexen prägende Tanz-Theater-Shows. Im Sinne präventiver Botschaften sollen diese Themen durch öffentliche Auftritte an Schulen, Sportvereinen und anderer Jugendeinrichtungen an die Zielgruppe andere Kinder und Jugendlicher, aber auch an Erwachsene herangetragen werden. Damit verfolgt das Projekt einen Peeransatz nach dem Leitsatz „Kinder setzen Zeichen bei Kindern und Erwachsenen“. Mit diesem Ansatz soll dem Problem entgegengewirkt werden, dass viele andere Projekten im Themenfeld, die von Erwachsenen entwickelt und durchgeführt werden und von der Zielgruppe oft nicht angenommnen werden, oft kaum oder keine Wirkung zeigen.

Zielgruppe

  1. Kinder und Jugendliche, speziell auch Kinder und Jugendliche mit Migrationshintergrund, aber auch Erwachsene/ Eltern
  2. Um gezielt auch sozial benachteiligte Kinder und Jugendliche in das Projekt einzubeziehen, bietet die Projektleitung den ProjektteilnehmerInnen eine kostenlose Mitgliedschaft im Verein
  3. Kinder u. Jugendliche die im Sport Verantwortung und Vorbildfunktion übernehmen wollen.
  4. Kinder u. Jugendliche, die Mangel am Selbstwertgefühl haben, insgesamt gestärkt werden müssen.

Zielsetzungen

Mit dem Projekt werden pädagogische Zielsetzungen auf verschiedenen Ebenen verfolgt. Die Kinder und Jugendlichen aus der Projektgruppe sollen in ihren sozialen Fähigkeiten gestärkt werden und sich mit den oben genannten Themenbereichen intensiv auseinandersetzen. Sie werden gewissermaßen zu Experten und Mentoren, die die behandelten und künstlerisch aufgearbeiteten Themen an andere Kinder und Jugendliche weitervermitteln. Durch die Wertschätzung ihrer Arbeit und die geplanten Auftritte soll eine Erhöhung ihres Selbstwertgefühls und ihrer Selbstwirksamkeitserwartungen erreicht werden. Sie sollen erfahren, dass sie etwas bewirken können, und so auch ermutigt werden, konkrete Lösungsansätze für Probleme in ihrem eigenen Umfeld zu entwickeln.

Durch die geplanten Auftritte an Schulen, Vereinen und anderen Jugendeinrichtungen soll darüber hinaus eine breite Öffentlichkeit erreicht werden. Die Zielgruppe Jugendliche und Erwachsene vor allem im Landkreis Esslingen, aber auch in ganz Baden-Württemberg sollen für die verschiedenen Themen sensibilisiert werden. Ziel ist die Schaffung eines Problembewusstseins und die Förderung einer Hinschaugesellschaft. Um auch auf der Ebene des Publikums nachhaltige Wirkungen zu erzielen, soll die Auftritte in der jeweiligen Schule oder Jugendeinrichtung von den Lehrern und Pädagogen ausführlich vor- und nachbereitet werden. Hierfür erstellt der Verein "Kids for Kids e.V. eigens zur Tanz-Show eine inhaltlich nachhaltige Fotostory- leicht lesbar- mit vielen prägenden Szenen als Bilder dargestellt. Dies steht auch im Einklang mit Erfahrungen aus anderen Projekten mit Peeransätzen, nach denen die Jugendlichen nicht alleine für die gesamte Übermittlung der Inhalte zuständig sein sollten, um Überforderungen und Frustration zu vermeiden. Im Rahmen der Begleitevaluation soll eine Materialsammlung mit themenbezogener Programm- und Aufgabenheften erstellt werden, mit der Lehrer und Pädagogen in der Vor- und Nachbereitung der Auftritte arbeiten können.

Das Projekt soll im Rahmen einer Prozess- und Ergebnisevaluation fortlaufend begleitet und ausgewertet werden. Hierbei sollen die Möglichkeiten der qualitativen Darstellung und Inszenierung präventiver Botschaften, die Wirkung auf die Zielgruppe und der Vor- und Nachbereitung an Schulen untersucht werden. Für die Vor- und Nachbereitung der Auftritte sollen Medien und Materialien in Abstimmung mit Pädagogen und den Kooperationspartnern erstellt werden, mit dem Ziel ein Begleitheft mit Aufgaben herauszugeben. Die Evaluation soll durch eine Person (Soziologe/Soziologin oder Erziehungswissenschaftlerin) durchgeführt werden.

Weitere Infos finden Sie hier.

Kids for Kids e.V.
Schwalbenstraße 28
70794 Filderstadt

berti@dancing-kids.de
www.kidsforkids-info.de

Themen

Bildende Kunst / Malerei
Gewaltprävention
Integration
Interkulturelle Kompetenz
Sozialkompetenz
Tanz
Toleranz

Ähnliche Projekte

Polizeipuppenbühne
Polizeiinspektion Weiden

Culture on the Road
Archiv der Jugendkulturen e. V.

Prävention gegen Jugendkriminalität und Gewalt
Arbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz (AJS) Landesstelle Nordrhein-Westfalen e.V.

Wi(e)der Gewalt
Bürgerstiftung Westmünsterland