Gefördert durch

Musicalprojekt „sputnike“

Bei Migranten fällt der Blick meist zunächst auf das, was sie nicht können, selten stehen ihre Stärken im Vordergrund. Das ändert das Musicalprojekt „sputnike“ und setzt dabei neue Kräfte frei.

Die speziellen Ressourcen junger Migranten wie Mehrsprachigkeit, Doppelkulturalität, musische oder darstellerische Kompetenz bleiben oft ungenutzt. Darunter leiden das Selbstvertrauen der Jugendlichen und ihre Bildung. Sie glauben nicht an ihre Zukunft. Auf dem Arbeitsmarkt haben sie dann kaum noch eine Chance, auch wenn sie durchaus über geistige, sprachliche und soziale Potenziale verfügen.

Musicalprojekt „sputnike“ bringt Stärken auf die Bühne.

Seit über 10 Jahren arbeitet das CJD Nienburg – als Träger der Kinder- und Jugendhilfe  zusammen mit bildungsbenachteiligten Jugendlichen an dem Bühnenprojekt.

„sputnike“, das heißt „Wegbegleiter“ und bedeutet: das Schreiben, Proben und Aufführen von Stücken, die aus Live-Musik, Tanz, Theater, selbst komponierten Songs, Kostümen und Videoanimationen bestehen.

Dies erfordert die ständige Bereitschaft zum Lernen, von Sprache und Ausdruck über hand- werkliche Fertigkeiten bis hin zur Bühnentechnik. Fähigkeiten, die für die Schule, aber auch für eine spätere Ausbildung von Vorteil sind. Die beteiligten Jugendlichen zeigen eine hohe Leistungsbereitschaft – das belegt schon die Zahl von ca. 30 Aufführungen pro Jahr – und lernen, bei der Bühnenproduktion zielstrebig und terminorientiert zu arbeiten. Wichtigster Motivationsfaktor ist der Spaß am Tanz und Singen. Der eigene Anspruch ist hoch und die Bühnenshow sehr professionell. Das ermöglichen die hauptamtlichen Mitarbeiter für Musik, Regie, Choreografie und Theaterpädagogik des CJD Nienburg.

Das beeindruckt das Publikum. Auch weil die Stücke authentisch sind. In „Stop“ wird der türkischstämmige Serkan beschuldigt, jeman- den verletzt zu haben. Nach und nach kommt heraus, dass er Opfer eines ausländerfeind- lichen Übergriffs war. Diese Themen berühren die Zuschauer. Dabei kommt das Plädoyer für mehr Integration und Akzeptanz ganz ohne erhobenen Zeigefinger aus. Und wenn der Vorhang fällt, geht es mit Diskussionen weiter. Ergänzend dazu greifen die Lehrer im Anschluss häufig die Themen im Unterricht auf, teilweise mit begleitenden Workshops, die „sputnike“ durchführt.

Weitere Infos finden Sie hier

Musicalprojekt „sputnike“

Christliches Jugenddorfwerk Deutschlands e.V.
Zeisigweg 2
31582 Nienburg

kontakt@sputnike.de
http://www.sputnike.de

Themen

Integration
Musik
Sozialkompetenz
Tanz
Theater
Toleranz

Ähnliche Projekte

City Bound
Respekt e.V.

SPORT statt Gewalt
Zentrum Demokratische Bildung

I.G.O.R. - I Get On Rhythm
Hauptschule Kaiserpfalz Goslar