Gefördert durch

„Konstruktiv im Konflikt – cool not hot“

Die JUKO Marburg ist ein 1986 gegründeter gemeinnütziger Verein mit Sitz in Marburg. Der Verein hat zwei Abteilungen mit unterschiedlichen Schwerpunkten.

Die Abteilung Jugendkonflikthilfe umfasst viele Angebote und Hilfen, insbesondere die flexiblen ambulanten Erziehungshilfen sowie Hilfen für junge Straffällige. Die Bereiche Mediation, Täter-Opfer-Ausgleich, Gewaltprävention und verschiedene Formen sozialer Arbeit an Schulen sind ebenfalls in dieser Abteilung angesiedelt.

Das Ziel des Vereins ist es, junge Menschen, Familien und Einzelpersonen in Krisen und besonderen Lebenslagen zu unterstützen und zu begleiten. Durch unterschiedliche Angebote sollen sie befähigt werden, ihre Ressourcen zu erkennen und auszubauen, ihre persönlichen Problemlagen zu überwinden, um ihre gesellschaftliche Integration und Teilhabe zu verbessern und ein selbstbestimmtes Leben führen zu können.

Das Projekt „Konstruktiv im Konflikt – cool not hot“  richtet sich an Schüler und Schulen, mit dem Ziel, die z.B. in den Pausen entstehenden Konflikte konstruktiv und schnell zu bearbeiten.

Ziel des Projektes ist es die Schülerinnen und Schüler bei folgenden wichtigen Dingen zu unterstützen:

Die Entstehung und Verbreitung von aggressivem Verhalten soll reduziert werden.

Weitere Informationen finden Sie hier

 

„Konstruktiv im Konflikt – cool not hot“

JUKO Marburg e. V.
Neue Kasseler Str. 3
35039 Marburg

schlegel@juko-marburg.de
www.juko-marburg.de

Themen

Gewaltprävention
Konfliktmanagment

Ähnliche Projekte

Anti-Gewalt-Training für Mädchen
Nachbarschaftswerk e.V.

Prävention von Gewalt
Anne-Frank-Schule

Schul-Kul-Tour
Aurelia eV