Gefördert durch

GEWALTiges Theater

Das Projekt

25 gewaltbereite Kids betreten morgens das Klassenzimmer - 4 Theaterpädagogen machen bis zur 6. Stunde einen Gewaltpräventionsworkshop.
24 Engel und ein unverbesserlicher Teufel verlassen um 13.00 Uhr das Klassenzimmer - ein Lehrer, eine Lehrerin schwebt auf Wolken.

Das ist die Utopie - die Wirklichkeit sieht anders aus.
Der Utopie kann man aber ein Stück näher kommen, das beweist der seit 1998 mit ungebrochenem Erfolg laufende Gewaltpräventionsworkshop, den bereits tausende von SchülerInnen aller Schulformen im Alter von 10 bis 20 Jahren in Hessen, Rheinland-Pfalz und dem Saarland erlebt haben.
Neben Spaß, Action und Bewegung setzt der  Workshop Lernprozesse in Gang, bringt das Thema direkt unter die Haut und setzt ein Startzeichen zur Bearbeitung der Probleme mit Schikane, Mobbing, Schlägereien in und außerhalb der Schule.

Das Projekt geht von der zweiten bis einschließlich sechsten Schulstunde.
In einer Mischung aus Spielszenen und Theatersport wird die Klasse immer mehr zur Eigeninitiative gebracht, um zum Schluss eine eigene Geschichte zu entwickeln, die den Mitschülern präsentiert wird.
Das vierköpfige Team ist in der Regel paritätisch besetzt, der Workshop wird ab der 4. Klasse direkt in der Schule durchgeführt.

Theaterpädagogisches Zentrum Rhein/Main

Was 1991 als Technikfundus und Beratungsstelle für Theatergruppen aus Frankfurter Schulen in Betrieb ging,  ist mittlerweile ein theaterpädagogisches Zentrum, das über Frankfurt hinaus strahlt. Jedes Jahr sehen 10.000 Schüler auf unserer Bühne in der Nordweststadt professionelles Kinder- und Jugendtheater.

Viele spielen in unseren Theatergruppen, in Ferienspielen und Workshops selbst mit. Lehrer, Erzieher, Sozialarbeiter u.a. lernen in unserem Programm "Lust auf Theater", wie sie mit Kindern und Jugendlichen Theater machen können.

Neben einigen anderen Projekten ist unser aktueller Schwerpunkt die theaterpädagogische Gewaltprävention.

Seit 2007 anerkannt als Träger der freien Jugendhilfe.

Große Festivals wie das bundesweite "Schultheater der Länder" und das "Hessische Schultheatertreffen", "Schule kreativ" und die Workshop-Präsentation der Frankfurter Schultheatertage krönen unsere Arbeit, die das Theaterspielen als ästhetische Bildung junger Menschen vielfältig und umfassend fördert und unterstützt- in landes- und bundesweiter Vernetzung mit internationalen Bezügen.

Unser Leistungsumfang:

Beratung

Proben

Treffen

Aufführungen

Lesen und Kaufen

Spielen

Ausleihen

Weitere Informationen finden Sie hier

GEWALTiges Theater

Schultheater-Studio Frankfurt
Hammarskjöldring 17a
60439 Frankfurt

mail@schultheater.de
www.schultheater.de

Themen

Theater

Ähnliche Projekte

"Wir können auch anders!"
Christian-Hülsmeyer-Schule

Schüler gegen Mobbing
Peter-Vischer-Schule

Jugendprogramm AKTION BERLIN
Jugendprogramm Aktion Berlin Projektbüro respectABel