Gefördert durch

"Fair Skills"

Im Rahmen des Programms „Xenos“, gefördert durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und „Aktion Mensch“ fand Fair Skills als Modellprojekt im Zeitraum von April 2009 bis April 2012 statt. Zentrales Element des Bildungsansatzes von cultures interactive ist die Verbindung von  jugendkulturellem Interesse mit politischer Bildung. Vor diesem Hintergrund wurde im Rahmen des Modellprojekts ein Lehrgangsmodell entwickelt und erprobt, das mit den Zielen der Qualifizierung und Berufsvorbereitung einerseits und der Vermittlung zivilgesellschaftlicher Werte und (Rechts-)Extremismus-Prävention andererseits, Jugendliche in Lehrgängen zu Jugendkultur-Trainer/innen qualifiziert hat.
Mit dieser Qualifizierung können sie dann selbstständig Workshops für Gleichaltrige anleiten und sich im Gemeinwesen engagieren. In den Workshops sichert das eigene lebensweltliche Interesse der Teilnehmer/innen z.B. am Djing oder Breakdancen die Motivation und die Wissensvermittlung erfolgt in informellen Settings und einer wertschätzenden und anerkennenden Atmosphäre.

Zielgruppe der Fair Skills Lehrgänge sind Teilnehmer/innen im Alter von 15 bis 27 Jahren,

Themen und Inhalte der Fair Skills Workshops sind:

Das Modellprojekt war ein voller Erfolg: Die ersten von den Teilnehmer/innen selbst angeleiteten Workshops haben stattgefunden und in der Nachbetreuung der Jugendlichen wird immer wieder sichtbar, dass der Zuwachs an persönlichen Kompetenzen durch Fair Skills nachhaltig ist und eine Teilnahme am Lehrgang nicht nur theoretisch, sondern auch praktisch neue Perspektiven bei jedem/r Einzelnen/r eröffnet hat.
Dabei hat sich gezeigt, dass der Schlüssel zum Erfolg nicht Wissensvermittlung im klassischen Sinne oder ein streng durchgenommenes Konzept sind, sondern die Interessen und Potentiale unserer Zielgruppe. Diese zu erkennen und sachgerecht zu fördern eröffnet ganz neue Möglichkeiten in der Bildung, Kompetenzorientierung und Stärkung der Teilhabefähigkeit von jungen Menschen aus allen Milieus.

Durchführung

Nach der Modellphase wird der Fair Skills Lehrgang auf Anfrage überregional in einer Bildungsstätte mit Übernachtungs- und Verpflegungsmöglichkeiten in zwei oder drei  Blöcken à fünf Tagen (insgesamt 10 bzw. 15 Tage) durchgeführt.
Dabei werden die Teilnehmer/innen von einem erfahrenen Team von zwei bis drei Jugendkultur-Akteur/innen, einer/m politischen Bildner/in, einem Gruppentherapeuten und Supervisor sowie einem/r Koordinator/in pädagogisch betreut. Die Teilnehmerzahl pro Lehrgang ist auf 16 begrenzt und nach Abschluss eines Lehrgangs erhalten die Teilnehmer/innen ein Zertifikat.
In Zusammenarbeit mit lokalen Stellen der Berufsorientierung und Jugendhilfe begleitet unser Team nach dem Lehrgang die Jugendlichen bei der Durchführung eigener Workshops, kleineren eigenständigen Angeboten und bei der Integration in den Arbeitsmarkt.

Weitere Informationen finden Sie hier
 

Cultures Interactive e.V.
Mainzer Str. 11
12053 Berlin

baer@cultures-interactiv.de
www.cultures-interactive.de

Themen

Interkulturelle Kompetenz

Ähnliche Projekte

Faustlos
Stiftung Bündnis für Kinder. Gegen Gewalt.

Coolnesstraining im Teamsport
Zweikampfverhalten e.V.

Coolnesstraining
Respekt e.V

City Bound
Respekt e.V.