Gefördert durch

Workshop

Berlin, Juni 2012

Der erste Gewaltpräventions-Workshop der Aktionsrunde 2 fand am 7. und 8. Juni 2012 statt. In Berlin-Neukölln, beim Verein Savasli Canlar, kamen vierzehn Experten zusammen um sich über ihre Erfahrungen zum Thema Gewaltprävention auszutauschen. Sie kamen aus ganz unterschiedlichen Einrichtungen, darunter Kazım Erdoğan vom Bezirksamt Neukölln, Adir Tekin vom Kurdistan Kultur- und Hilfsverein e.V., Carsten Paeprer, Schulleiter der Berliner Hans-Fallada-Schule und Peter Grzeschik von der Polizei Berlin. Außerdem waren anwensend: Ingo Büchner vom Berliner Fußball Verband e.V. und Zvonko Salijevic (RAA-Berlin). Am ersten Tag des Workshops stand die konkrete Gewaltpräventionsarbeit im Mittelpunkt. Zunächst diskutierten die Experten zehn ausgewählte Beispiele im Hinblick auf ihre bisherige Umsetzung und die erzielten Erfolge. Anschließend wurden Projektideen für die regionale Gewaltpräventionsarbeit erarbeitet und deren Umsetzbarkeit diskutiert. Am zweiten Tag entwickelten die Teilnehmer Vorschläge für Unterrichtsmaterialien zum Thema Gewaltprävention an Grund- und weiterführenden Schulen. Der nächste Workshop findet am 5. und 6. Juli 2012 in der Aula der Polizei-Inspektion Goslar statt. Dabei sein werden Projektverantwortliche und Experten aus der Region um Goslar.