Gefördert durch

Jugendliche begehen in Deutschland zu häufig Gewalttaten. Gewalt und mangelnde Integration sind dabei oft miteinander verknüpft. Die bundesweite Aktion „Gewalt verhindern – Integration fördern“ will nachhaltig Gewalt bei Kindern und Jugendlichen vorbeugen. In der dritten Aktionsrunde führt die Zeitbild Stiftung mit Botschafter Ralf Moeller Schulevents durch mit Diskussionsrunden und Projektvorführungen der Jugendlichen.

Projekt Einrichten Projekte
finden

Projekte

Liebe Respekt! Liebe ohne Gewalt
Kurdistan Kultur- und Hilfsverein e.V.

Mit dem Präventionsprojekt "Liebe Respekt! Liebe ohne Gewalt" will der Kurdistan Kultur- und Hilfsverein einen Beitrag zur Vorbeugung von häuslicher Gewalt...

Beratung und Trainings im Bereich Gewaltprävention
Pädagogisch-psychologische Informations- u. Beratungsstelle für SchülerInnen, Eltern und LehrerInnen (PIB)

Die PIB bietet Beratung in Einzelfällen an, wenn Kinder und Jugendliche als Opfer oder Täter in Gewaltvorgänge in der Schule,...

"Aggression & Gewalt" Ein Workshop für Schülerinnen und Schüler
labor k

Immer wieder rückt das Thema "Gewalt an Schulen" in den Vordergrund unserer Aufmerksamkeit. Erpressungen, körperliche & seelische Gewalt (Mobbing) unter Schülern,...

"BUS-STOP"
BUS-STOP e.V.

Wir, der interkulturelle Kinder-, Jugend- und Familienstützpunkt "BUS-STOP" e.V. sind eine Einrichtung der Berliner Kinder- und Jugendhilfe. In der Trägerschaft der...
alle 422 Projekte ansehen

Arbeitsblätter

Um die Themen „Gewalt“, „Gewaltprävention“ und „Integration“ im Unterricht zu behandeln und den interkulturellen Dialog zwischen Ihnen und Ihren Schülerinnen und Schülern zu fördern, stehen Ihnen weiter unten Arbeitsblätter für Grund- und weiterführende Schulen zum Download zur Verfügung. Die Arbeitsblätter eignen sich für den fächerübergreifenden Unterricht. Im Mittelpunkt steht die Schüleraktivität.

Empfehlungen und Hinweise für den konkreten Einsatz der Arbeitsblätter im Unterricht liefert die begleitende pädagogische Handreichung. Sie steht Ihnen hier zum kostenfreien Download zur Verfügung.

Arbeitsblätter für die Grundschulen


Arbeitsblätter für weiterführende Schulen

Veranstaltungen

Veranstaltung "Gewalt verhindern – Integration fördern" in Recklinghausen
Schule an der Wasserbank, Recklinghausen
22 Nov 2013 - 22 Nov 2013

Die Turnhalle der Schule an der Wasserbank in Recklinghausen-Süd platzte aus allen Nähten, als Ralf Moeller am Freitagmorgen mit der Aktion „Gewalt verhindern – Integration fördern“ seine ehemalige Hauptschule besuchte. Der Botschafter der Aktion sprach zu über 300 Schülerinnen und Schülern sowie geladenen Gästen aus Politik und Gesellschaft der Stadt Recklinghausen über seinen Lebensweg und ermutigte die Jugendlichen, die Finger von Gewalt zu lassen.


Abschlussveranstaltung "Gewalt verhindern – Integration fördern" in Potsdam
Friedrich-Wilhelm-von-Steuben Gesamtschule, Potsdam
26 Nov 2013 - 26 Nov 2013

Potsdam, 26. November 2013. Stark sein ohne Gewalt. Das Leben in die Hand nehmen. Dazu motivierte Schauspieler Ralf Moeller alle Jugendlichen auf der Abschlussveranstaltung der bundesweiten Aktion „Gewalt verhindern – Integration fördern“ am Dienstag, in der Friedrich-Wilhelm-von-Steuben-Gesamtschule in Potsdam. Moeller, der selbst die Hauptschule besuchte und seinen Weg nach Hollywood mit spärlichen Englisch-Kenntnissen begann, rief die Jugendlichen auf: „Verliert niemals den Glauben an euch selbst und lasst die Finger von Gewalt!“.


Schulveranstaltung „Gewalt verhindern – Integration fördern“ in München
Hauptschule an der Bernaysstraße, München
18 Jun 2013 - 18 Jun 2013

An der größten Münchener Mittelschule in der Bernaysstraße machte die Veranstaltungsreihe „Gewalt verhindern – Integration fördern“ am Mittwoch Station.


Ralf Moeller macht sich gegen Jugendgewalt an Schulen stark
Ernst-Schering-Schule, Berlin
12 Jun 2013 - 12 Jun 2013

Mit prominenter Unterstützung und einem bunten Bühnenprogramm fiel am Mittwoch an der Ernst-Schering-Schule in Berlin der Startschuss zur bundesweiten Veranstaltungsreihe „Gewalt verhindern – Integration fördern“.


Facebook


Twitter